Handbuch
<<<< Inhalt >>>>

5. 7. IIFA-Cup - Qualifikation (Stand: 17.12.2016)

In der Qualifikation werden die restlichen IIFA-Cup-Teilnehmer in zwei K.O.-Runden ermittelt.

Für die IIFA Gruppenphase ist nur der Titelverteidiger direkt gesetzt.

Sollte der Titelverteidiger für die CL/CL-Q berechtigt sein,
so erhält der bestplazierteste in der Liga, der nicht CL oder CL-Q spielt, den Titelverteidiger-Startplatz im IIFA.

Für die ersten Runde sind 102 Teams, für die zweite Runde 25 und für die IIFA-K.O.-Runde 15 Teams qualifiziert.
Es kommen in der zweiten und in der IIFA-K.O.-Runde weitere Teams aus der CL-Qualifikation hinzu.

Die 51 Sieger der ersten Runde qualifizieren sich für die zweite Runde.
Die 51 Verlierer der ersten Runde scheiden aus dem internationalen Wettbewerb aus.


Die zweite Runde wird von den 25 direkt qualifizierten Teams, sowie den 51 Siegern der erste Runde, den 17 Verlierern der M Gruppe Runde 1 und den 5 Verlierern der N Gruppe Runde 1 ausgetragen.
Insgesamt sind 98 Teams in der zweiten Runde vertreten.

Die 49 Sieger der zweiten Runde qualifizieren sich für die IIFA K.o. Runde.
Die 49 Verlierer der zweiten Runde scheiden aus dem internationalen Wettbewerb aus.


Die IIFA K.o. Runde wird von den 15 direkt qualifizierten Teams, sowie den 49 Siegern der zweiten Runde und den 10 Verlierern der M Gruppe Runde 2 ausgetragen.
Insgesamt sind 74 Teams in der K.o. Runde vertreten.

Die 37 Sieger der K.o. Runde qualifizieren sich für die IIFA-Gruppenphase.
Die 37 Verlierer der K.o. Runde scheiden aus dem internationalen Wettbewerb aus.


Damit sind die 48 Teilnehmer der IIFA-Gruppenphase ermittelt.
1 Titelverteidiger
37 Teams, die sich über den IIFA-K.O.-Runde qualifiziert haben
5 Verlierer CL-Qualifikation Gruppe M dritte Runde
5 Verlierer CL-Qualifikation Gruppe N zweite Runde